Montag, 09 Oktober 2017 16:49

Mit Ach und Krach

Mit viel Mühe bezwang unser Eis den Tabellenvorletzten FC Frauenfeld mit 2:1 Toren. S. Joller erlöste seine Farben in den Schlussminuten.

Der grandiosen Cupfight gegen den FC Montlingen war noch keine vier Tage her, da stand für die 1. Mannschaft des FC Münchwilen bereits wieder der Ligaalltag auf dem Programm. Zu Gast war der FC Frauenfeld 3, der als Aufsteiger schlecht in die Saison gestartet war und noch keine Partie gewinnen konnte. Um die eigenen Ambitionen zu unterstreichen, forderte das Trainerduo Tobler/Löffel einen diskussionslosen Heimsieg. Unser Fanionteam startete unkonzentriert und fehleranfällig in die Partie und kam während der kompletten ersten Halbzeit nie richtig in die Gänge. Es passte ins Bild, dass die Kantonshauptstädter ihre einzige Torchance zum Ausgleichstreffer nutzten. Der zweite Durchgang war nur wesentlich besser. Das Heimteam beherrschte zwar Ball und Gegner, aber fand gegen die vielbeinige Defensive der Gäste keine spielerischen Lösungen. Schlussendlich fuhren unsere Farben trotzdem drei Punkte ein, denn in der Schlussphase gelang S. Joller der entscheidende Treffer. Man kann nur hoffen, dass die Tobler/Löffel-Elf den Warnschuss verstanden hat und die richtigen Schlüsse zieht. Die Mannschaft wird sich in der kommenden Woche seriös auf die nächste Aufgabe, namens SC Aadorf, vorbereiten und wird alles daransetzen, endlich den ersten Auswärtssieg einzufahren.

23. Minute, 1:0 Nachdem Eberli eine erste vielversprechende Möglichkeit ausgelassen hatte, wird der junge Stürmer wenige Zeigerumdrehungen später mit einem feinen Zuspiel in die Schnittstelle mustergültig in Szene gesetzt und erwischt den gegnerischen Torhüter in dessen kurzer Ecke.

26. Minute, 1:1 Nur drei Minuten später folgt die eiskalte Dusche für den FC Münchwilen. Die Gäste aus Frauenfeld geniessen im Mittelfeld sträflich viele Freiheiten und lanciere auf ihrer linken Angriffsseite den schnellen Ceylan. Dieser trocknet seinen Gegenspieler ab und lässt FCM-Schlussmann Andriulli keine Abwehrchance.

81. Minute, 2:1 Die Erlösung! Im Anschluss an einen Münchwiler Eckball bedient Leupi den einschussbereiten S. Joller, der das Spielgerät reaktionsschnell über die Linie drückt.



FC Münchwilen - FC Frauenfeld 3   2:1 (1:1)
09.10.2017, 18.00 Uhr, Sportanlage Waldegg, Münchwilen

Tore: 23. Eberli (1:0), 26. Ceylan (1:1), 81. S. Joller (2:1)

Aufstellung FCM:
Andriulli; Costabile, Fera, Guntersweiler, Götti (60. Leupi); Strassmann (74. Mujkanovic), S. Joller, Kappeler, Ma. Spadavecchia; Pozhari, Eberli

Gelesen 731 mal

© 2020 FC Münchwilen

Suchen