Hauptsponsor

Ausrüster

    Freitag, 05 Juli 2019 14:30

    Duelle abseits vom Fussball

    Zum dritten Mal integrierte der FC Münchwilen den Grümp-Olymp in sein Grümpelturnier. Das Publikum schätzt dies.

    Bagger, Fussballbillard, Ferngesteuert, Zwillingsparcours und Elefanten-Kegeln: Nur schon die Bezeichnungen der Grümp-Olymp-Disziplinen versprechen Spannung und Spass. Dazu passend schrieben sich Mannschaften mit ausgeklügelten Teamnamen ein. «Eiergoali gmbh», «Flamungos», «Artroserli», oder «Fix, mir rasieret aues», spielten und duellierten sich abseits von Penaltypunkt und Torgehäuse.

    Mit der Garantie, keine Verletzungen mit nach Hause zu tragen, stand das dritte Grümp Olymp unter einem guten Stern. Wobei, wirklich gut war dann längst nicht alles. Man frage nach, zum Beispiel bei dem Herrn, der sich kaum auf dem Mini-Bagger halten konnte. Es fehlte an der nötigen Feinmotorik des Bedieners. Lustig war es allemal. Hansjörg Schmid wusste am Mikrophon zu unterhalten. Da werden auch Fussballclubpräsidenten von benachbarten Gemeinden begrüsst.

    Das Motto des diesjährigen Grümp Olymp lautete «Kunterbunt». Bemerkt hat das jeder Besucher, denn die vielen kostümierten Teilnehmer zogen die Blicke auf sich. Nebst den fussballerischen Leckerbissen gilt das Grümp Olymp mittlerweile als kleines, aber feines, Zugpferd des Münchwiler Grümpelturnieres. Dies auch darum, weil sich die Organisatoren mit OK-Chef Claudio Künzle, in jedem Jahr wunderbar neue Spiele ausdenken. (Christoph Heer)

    Gelesen 1370 mal

    © 2020 FC Münchwilen

    Suchen