Dienstag, 23 November 2021 18:37

Vorzeitige Vertragsauflösung

Der FC Münchwilen und Trainer Giuliano Tobler gehen fortan getrennte Wege. Die Parteien einigten sich auf Toblers Wunsch hin auf eine vorzeitige Auflösung des bis Sommer 2022 gültigen Kontraktes.

Der heute 69-jährige Giuliano Tobler hatte die 1. Mannschaft im Sommer 2017 übernommen und schaffte sogleich den langersehnten Wiederaufstieg in die 3. Liga. Als Aufsteiger wusste man auch eine Liga höher meist zu überzeugen und schloss die Saison 2018/2019 mit 28 Punkten auf dem 7. Platz ab.
Die darauffolgende Spielzeit wurde nach der Hinrunde, welche man mit 12 Punkten auf dem 9. Platz beendet hatte, coronabedingt abgebrochen und nicht gewertet. Auch während der letzten Saison bestimmte das Virus das Geschehen. Trotz düsterer Aussichten schaffte Giuliano Tobler und seine Mannschaft den Klassenerhalt – wenn auch in Extremnis. Aktuell ist der FC Münchwilen mit 16 Punkten auf dem 6. Platz klassiert.
Schwierigkeiten bereiteten dem erfahrenen Fussballlehrer während seiner Zeit in Münchwilen hauptsächlich die zahlreichen Abgänge, die es jeweils halbjährlich zu bewältigen und ersetzen galt. Dadurch konnte bis heute keine nachhaltige Kaderstruktur geschaffen werden.

Im Hinblick auf die Rückrunde vertraut der Vorstand auf den bisherigen Assistenztrainer und Spieler, Bekim Panik, welcher das Traineramt per sofort übernimmt.

Die Verantwortlichen bedanken sich bei Giuliano Tobler für sein langjähriges und erfolgreiches Engagement für den FC Münchwilen und wünschen ihm alles Gute für die Zukunft. Gleichzeitig freut sich der Vorstand auf die Zusammenarbeit mit Bekim Panik und wünscht ihm viel Freude und Erfolg bei seiner neuen Aufgabe. (Bild: Janosch Diggelmann)

Gelesen 147 mal

© 2020 FC Münchwilen

Suchen