Montag, 03 Juni 2019 15:12

Damen: Der erstmalige Aufstieg ist Tatsache

Mit einem tollen 7:2 Heimsieg im Derby gegen den FC Eschlikon sichern sich unsere Frauen den ersten Aufstieg in der Geschichte der Damenmannschaft!

Topmotiviert und hochkonzentriert starten die Blau-Weissen in dieses Derby. Von lähmenden Druck oder flatternden Nerven war nichts zu sehen. Routinier Stricker zirkelte das Leder bereits in der der 3. Minute herrlich in Netz. Nur vier Minuten später schnellte der Stimmungsbarometer auf der pumpenvollen Tribüne erneut in die Höhe. Die junge Egli entwischte der Gästeabwehr und vollendete abgebrüht zur 2:0 Führung. In der 11. Spielminute folgte bereits der nächste Torschrei, diesmal auf Seiten des FC Eschlikon. Ein weiter Ball in den Münchwiler Strafraum fand den Weg via Kopf einer FCE-Stürmerin ins Tor. Grippi kam mutig aus ihrem Kasten, war aber einen Tick zu spät dran und verpasste das Spielgerät. Die Reaktion des Leaders liess nicht lange auf sich warten. Reichmuth stellte in der 14. Minute den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her, ehe FCM-Captain Baric mit einem Traumtor das 4:1 erzielte. Gespielt waren da noch keine 20 Minuten. In der 35. Minute gelang Häberling mit einem satten Abschluss aus 16 Metern das vorentscheidende 5:1. Kurz vor der Pause stellte FCM-Hüterin Grippi ihre Klasse unter Beweis. Nach einem katastrophalen Rückpass zog eine Eschlikonerin alleine auf das FCM-Gehäuse. Grippi gewann dieses wichtige 1 gegen 1 Duell. Kurz danach pfiff der Schiedsrichter zur Pause.

Nach einem erfrischenden Pausentee beruhigte sich das Spielgeschehen. Bis in der 57. Minute ein Angriff des Auswärtsteams nur mit einem Foul gestoppt werden konnte. Den fälligen Freistoss aus knapp 18 Metern wurde schön über die Mauer hinweg ins Tor geschlenzt. Die Frauen aus Münchwilen nahmen sich den Weckruf zu Herzen und kamen in Person von Oegmen gleich zu drei Topchancen innerhalb von wenigen Minuten. Die Schlussfrau des FCE verhinderte zwei davon in Extremis. Bei der dritten Tormöglichkeit zog die letzte gegnerische Abwehrspielerin die Notbremse. Nach dieser Intervention zeigte der Schiedsrichter die Ampelkarte. Logischerweise konzentrierte sich der Gegner die restlichen 22 Minuten auf Schadensbegrenzung. Nach 75. Minuten stellte die jüngste Münchwilerin mit ihrem zweiten Treffer an diesem Tag auf 6:2. Die eingewechselte Speck legte in der 84. Minute auf für Häberling, welche die Kugel sicher im Tor unterbringen konnte. Nach genau 93 Minuten pfiff der Unparteiische die Partie ab und eröffnete damit die Aufstiegs-Feierlichkeiten.
Die ganze Mannschaft inkl. Staff möchte sich bei allen bedanken, die an diesem Tag dabei gewesen sind und uns ein unvergessliches Erlebnis beschert haben. Ein besonderer Dank geht an unsere Sponsoren/Gönner die uns finanziell unterstützten, das Clublokal-Team für die grandiose Aufstiegs-Sause, alle treuen Fans für die Unterstützung während der ganzen Saison und an den Vorstand unseres FCM.

Am Pfingstmontag beenden die Damen ihre sensationelle Saison. Im Spitzenspiel treffen sie zuhause auf den FC Wil 1900. Wir freuen uns nochmals auf grosse Unterstützung! Spielbeginn ist um 13.30 Uhr auf dem Sportplatz Waldegg. (Fabian Guntersweiler)



FC Münchwilen – FC Eschlikon  7:2 (5:1)
02.06.2019, 13.30 Uhr, Waldegg, Münchwilen

Tore FCM: 3. Stricker (1:0), 7. Egli (2:0), 14. Reichmuth (3:1), 18. Baric (4:1), 35. Häberling (5:1), 75. Reichmuth (6:2), 84. Häberling (7:2)

Für den FCM spielten:
Grippi; Bürkler, Marro, Thoma; Sanchez, Marti, Stricker, Baric; Häberling; Egli, Reichmuth / Oegmen, Widmer, Lovas, Caruso, Pfändler, Speck, Thomas

Abwesenheiten:
Hutter (abwesend), Keller, Rivero (beide verletzt), Perri (nicht spielberechtigt), Köther (Pause)

Gelesen 393 mal

© 2020 FC Münchwilen

Suchen