Montag, 27 Mai 2019 15:24

Damen: Zittersieg in Uznach

Dank des 2:3 Auswärtserfolgs beim Tabellendritten aus Uznach steht unser Damen-Team kurz vor dem ersten Aufstieg in der FCM-Geschichte. Zwei Spieltage vor Schluss fehlt den FCM-Ladies nur noch einen Punkt.

Nach dem Spiel gegen den FC Uznach konnte sich das Trainerduo Guntersweiler/Gonzalez für einmal nicht über fehlende Effizienz ihrer Mannschaft beklagen. An diesem Sonntag präsentierten sich die FCM-Akteurinnen vor dem gegnerischen Gehäuse nämlich sehr effizient. Die St. Gallerinnen starteten furios in die Partie und übernahmen sofort das Spieldiktat. Die Münchwilerinnen wurden von der offensiven und mutigen Ausrichtung des Gegners förmlich überrumpelt. Bereits nach 6 Minuten ging der Gastgeber in Führung. Ein Versuch aus riesiger Distanz passte perfekt und flog wunderschön ins Netz. FCM-Hüterin Grippi war vorbildlich aufgerückt und daher chancenlos. Weiterhin domminierte der FCU und kam zu tollen Chancen. Zum Glück für den FCM blieben diese ungenutzt. In der 13. Minute wurde Egli über die rechte Seite lanciert. Die junge Stürmerin lief allen davon und vollendete abgebrüht zum 1:1. Die Heimmannschaft blieb vorerst das bessere Team und hatte sogleich die nächste Topchance. Grippi war aber auf dem Posten und hielt ihren Kasten vorerst sauber. Nach 25 Minuten änderte das Spielgeschehen plötzlich. Das Heimteam zollte dem hohen Anfangstempo Tribut und die drei Spielerwechsel bei Münchwilen zahlten sich aus. Sofort erholte sich der Tabellenführer und bekam nun mehr Zugriff auf die Partie.Eine erste gute Gelegenheit liess nicht lange auf sich warten, war aber nicht von Erfolg geprägt. In der 41. Minute führte eine kurz gespielte Eckballvariante zum Führungstreffer des FCM. Häberling flankte den Ball mit viel Effet zur Mitte, wo gleich drei Münchwilerinnnen den Ball verpassten. So segelte der Flankenball an Freund und Feind vorbei ins Tor. Drei Zeigerumdrehungen später verlagerten die Blau-Weissen ihr Spiel schön auf die rechte Seite, wo die eingewechselte Baric viel Platz vorfand. Ihr Abschluss passte perfekt und führte zum vielumjubelten 1:3 kurz vor dem Pausentee.

Die zweite Halbzeit startete mit einem Paukenschlag. Eine FCU-Mittelfeldspielerin schnappte sich auf der rechten Angriffsseite den Ball. Ohne Gegenwehr zog sie zur Mitte und hämmerte das Spielgerät aus gut 25 Metern in den Winkel. Ein absolutes Traumtor zum 2:3. So temporeich und spektakulär die 1. Halbzeit war, so zerfahren und ereignisarm war das Geschehen nach dem Seitenwechsel. Trotz deutlich verbesserter Defensivleistung der Münchwilerinnen wurde es noch einmal brenzlig. Grippi kam bei einem riskanten Ausflug etwas zu spät und wurde ausgespielt. Der Abschluss der Uznacher Stürmerin aus grosser Distanz kullerte aber am Tor vorbei. So fuhren unsere Frauen den 15. Sieg im 16. Meisterschaftsspiel ein und stehen kurz vor dem ganz grossen Triumph.

Am Sonntag, dem 2. Juni empfangen die Münchwilerinnenden FC Eschlikon zum Derby. Kick-Off ist um 13.30 Uhr auf dem Sportplatz Waldegg in Münchwilen. Kommt vorbei und unterstützt unser Frauen-Team bei diesem Matchball-Spiel zum Aufstieg! Für gutes Wetter, feines Essen und kühle Getränke ist gesorgt. Hopp Münchwilen! (Fabian Guntersweiler)



FC Uznach – FC Münchwilen  2:3 (1:3)
26.05.2019, 15.00 Uhr, Benknerstrasse, Uznach

Tore FCM: 13. Egli (1:1), 41. Häberling (1:2), 44. Baric (1:3)

Für den FCM spielten:
Grippi; Caruso, Marro, Lovas; Thoma, Marti, Stricker, Sanchez; Häberling; Egli, Reichmuth / Baric, Bürkler, Hutter, Oegmen, Widmer

Abwesenheiten:
Pfändler, Keller, Rivero (alle verletzt), Thomas (Aufbautraining), Speck (abwesend), Perri (nicht spielberechtigt), Köther (Pause)

Gelesen 340 mal

© 2020 FC Münchwilen

Suchen