Hauptsponsor

Ausrüster

    Montag, 29 Oktober 2018 09:39

    Damen: Erster Punktverlust der Saison

    Beim 2:2 Unentschieden gegen den DFC Uzwil lassen unsere Damen im 9. Meisterschaftsspiel zum ersten Mal Punkte liegen. Da man einen 2:0 Rückstand erst kurz vor Schluss ausgleichen konnte, war man mit dem einen Punkt trotzdem zufrieden.

    Der Kunstrasen, der Schiedsrichter und vor allem ein starker DFC Uzwil machten den Münchwilerinnen das Leben an diesem Sonntag sehr schwer. Geschlagen hätten sich die FCM-Damen aber beinahe selber. Wer von einem Dutzend hochkarätiger Chancen nur deren zwei in Tore umwandelt, muss sich am Ende selber an der Nase nehmen.

    Die St. Gallerinnen spielten von Anfang an mit und versuchten es mit einem gepflegten Aufbauspiel. Den Gästen gelang es nicht wie gewünscht dieses Aufbauspiel zu verhindern. Trotzdem spielte sich der Tabellenführer viele gute Chancen heraus. Im Abschluss fehlte es aber an kaltem Blut, obwohl die Temperaturen sehr erfrischend waren. Mitte der zweiten Halbzeit kam das Heimteam zu einem gefährlichen Angriff über die rechte Seite. So schön dieser Angriff auch herausgespielt war, so unglücklich stellte sich die FCM-Defensive in dieser Situation an. Die Hereingabe konnte weder verhindert noch geklärt werden. Sodass die Uzwiler Angreiferin nur noch einschieben musste. Wenige Minuten später klärte eine Spielerin des Heimteams den Ball, nach einer FCM-Ecke, mit der Hand. Der fällige Penaltypfiff blieb aus. Bei den restlichen, zum Teil 100 prozentigen, Chancen scheiterten die Blau-Weissen am eigenen Unvermögen oder an der überragenden Torhüterin der Gastgeberinnen. Sie hatte bei praktisch allen Abschlüssen noch ihre Hände oder Füsse dazwischen. Mit 1:0 gingen die Teams in die Pause.

    Nach dem erwärmenden und sehr schmackhaften Pausentee pfiff der Unparteiische einen stürmischen zweiten Durchgang an. Der FCM suchte wie erwartet den Ausgleich. Das Tor der heimischen Damen blieb aber weiterhin wie verschlossen. Doch aufgepasst auf die Konter der Gelb-Blauen. Einer dieser wenigen aber gefährlichen Gegenangriffe brachte die Trainer, Spielerinnen und Fans der Gastgeber in Ekstase. Ein blitzsauberer Konter über links wurde mit einem herrlichen Schlenzer ins obere, weite Eck vollendet. 2:0. Obwohl kurz darauf die Pfeife des Schiedsrichters bei einer weiteren penaltywürdigen Situation stumm blieb, kämpften unsere Frauen weiter. In der 75. Minute erreichte ein weiter Ball die gestartete Pfändler. Es roch zwar stark nach Abseits, der Schiedsrichter liess aber auch in dieser Situation weiter laufen. Die FCM-Topskorerin blieb zum ersten Mal ganz cool und erzielte den 2:1 Anschlusstreffer. Direkt nach dem Wiederanpfiff erkämpften sich die Gäste den Ball. Pfändler lancierte mustergültig Häberling, welche denn 2:2 Ausgleich erzielte. Nun mischte sich der Schiedsrichter ein und entschied auf Abseits und gelbe Karte für Häberling. Ein klarer Fehlentscheid! Das Spiel wurde hektisch, weil die Uhr nun gegen das Team von Trainerduo Guntersweiler/Gonzalez tickte. In der Nachspielzeit wurde Egli auf der linken Strafraumseite angespielt. Sie probierte es trotz spitzem Winkel und schwächeren linken Fuss und erzielte tatsächlich den vielumjubelten Ausgleich.

    Am kommenden Sonntag 4. November verabschieden sich unsere Frauen mit einem Heimspiel gegen den FC Winkeln in die Winterpause. Mit den St. Gallerinnen wartet nochmals ein grosser Brocken. Nach Verlustpunkten liegen sie auf dem 4. Zwischenrang. Sie sind seit vier Spielen ungeschlagen und haben ihre letzten drei Spiele klar gewonnen. Unser Team hat noch eine Rechnung offen mit dem FCW. Beim letzten Aufeinandertreffen im April wurde man mit einer 4:1 Packung nach Hause geschickt. Dies blieb bis anhin die einzige Meisterschaftsniederlage in diesem Kalenderjahr. Wir hoffen auf grosse Unterstützung in diesem wichtigen Spiel auf dem Weg zum Wintermeister. (Fabian Guntersweiler)



    DFC Uzwil – FC Münchwilen  2:2 (1:0)
    28.10.2018, 13.00 Uhr, Sportanlage Rüti, Henau

    Tore: 25. DFC Uzwil 1:0, 68. DFC Uzwil 2:0, 75. Pfändler 2:1, 92. Egli 2:2

    Für den FCM spielten:
    Grippi; Baric, Marro, Bürkler; Hutter, Häberling, Stricker, Sanchez; Reichmuth; Egli, Oegmen / Pfändler, Lovas, Maute, Speck, Widmer, Marti

    Abwesenheiten:
    Thomas, Thoma, Caruso, Keller (alle verletzt), Rivero (Aufbautraining), Köther (krank)

    Gelesen 1216 mal

    © 2020 FC Münchwilen

    Suchen