Hauptsponsor

Ausrüster

    Junioren

    Montag, 04 März 2024 09:11

    Erfolgreiche Junioren bei den Turnieren!

    Ein Hoch auf unsere talentierten Nachwuchskicker!

    Montag, 30 Oktober 2023 11:33

    Junioren Da: Sensationeller Vize-Meister-Titel!

    Junioren Da: Sensationeller Vize-Meister-Titel!

    Im letzten Spiel der Saison kam es zum absoluten Showdown. Der Tabellenführer Münchwilen empfing den Tabellenzweiten aus Steckborn. Der Sieger des Spiels konnte sich mit dem Meistertitel schmücken.

    399777a6-2408-4811-9f51-48f008495808.jpg

    1. Drittel: 0:0 - Ausgeglichenes Spiel - leichte Vorteile für Steckborn

    Bei schönstem Herbstwetter auf dem Hauptplatz Waldegg gelangt den Gästen aus Steckborn der bessere Start. In der 3. Spielminute verfehlt ein Weitschuss der Gäste das Heimtor nur um wenige Zentimeter. In der Folge kämpften sich die Münchwiler immer besser ins Spiel. So war es, wie im letzten Spiel, Ahmad Hashim welcher die erste Chance nach einem Dribbling hatte. In der 12. Minute gelang nach Vorarbeit Marko Stevic Ahmad Hashim der Führungstreffer. Dieser wurde aber zu Recht aufgrund einer Abseitsposition annulliert. In der 21. Minute war es wieder der omnipräsente Ahmad Hashim, welcher sich eine Riesenchance erarbeitet, diese aber leider nicht gewinnbringend im Tor unterbringen konnte.

    622d9032-1d4f-4a7f-bf56-5c73789abc67.jpg

    2.Drittel: 0:3 – elf Minuten kosten den Meistertitel

    In der Pause wurden von beiden Trainern diverse Änderungen vorgenommen. Wobei das Gästeteam aus den Wechseln mehr Vorteile ziehen konnte. Um die Überlegenheit im Mittelfeld zu brechen, stellte das Heimteam auf 4 Mittelfeld-Spieler um. In der 30. Spielminute waren es aber wieder die immer stärker werdende Steckborner, welche die erste Chance im zweiten Drittel hatte. Die Chance konnte aber durch den Schlussmann von Münchwilen zu Nichte gemacht werden. Kurz darauf erspielten sich die Münchwiler eine Chance, welche durch Dionis Redzepi leider nicht verwertet werden konnte. Vorausgegangen war ein Schnittstellenpass von Levi Helg. In den nächsten elf Spielminuten verspielten die Da Junioren wohl den Meistertitel. Ab der 41. bis zur 52. Spielminute kassierten die Münchwiler drei Tore. Vorausgegangen waren schöne Spielzüge der Steckborner, welche nicht verhindert werden konnte. Folgerichtig ging es für das Heimteam mit einem 0:3 Rückstand in die zweite Pause.

    9b84b29f-7400-4559-b1ca-ff6ae254d8d9.jpg

    3. Drittel: Heimteam zeigt Charakter – Belohnung bleibt aus

    Wie so oft in dieser Saison liessen sich die D-Junioren nicht aus ihrem Konzept bringen. Sie zeigten im letzten Drittel Charakter und kämpften um jeden Ball sowie um den Anschlusstreffer, welcher ev. nochmals Spannung ins Spiel bringen konnten. Bereits in der 60. Spielminute war es Ahmad Hashim, welcher nach Steilpass von Marko Stevic sich eine Chance erspielte. In der 66. Minute vermochte sich Levi Helg auf der linken Seite durch zu setzen und stürmte alleine auf den Gästetorwart zu. Dieser vermochte dann den Zweikampf mit einer Super-Parade im eins gegen eins für sich entscheiden. In der 73. Minute köpfte dann zum Unglück der Münchwiler auch noch Ahmad Hashim nach einem Eckball an den Pfosten. Bereits war ein lautes Aufschreien der Münchwiler Schlachtenbummler zu hören. Kurz vor Schluss knallte ein "Strahl" von Mpantikleris an die Latte, der Abpraller war so hoch, dass eine überfliegende Drohne abgeschossen wurde.

    Fazit:

    Vor einem halben Jahr schloss dieses Team die Saison auf dem 4. Tabellenplatz in der zweiten Stärkeklasse ab. Nur wenige Monate später durften die Jungs bis zum letzten Spiel um den Meistertitel mitspielen. Diese Entwicklung zeigt, dass sich die "Helden" auf dem richtigen Weg befinden. Der Zusammenhalt im Team, das "Füreinander-Kämpfen", der Spielwitz, die technischen Fähigkeiten sowie die Freundschaften ausserhalb des Platzens haben diese Steigerung überhaupt erst möglich gemacht. Unterstützt durch die wohl zahlreichsten und auch hörbarsten Fans dürfen die Jungs auf eine RIESEN-SAISON zurückschauen. Auch wenn aktuell die Enttäuschung über den "verlorenen" Meistertitel überwiegt, so werden die Tränen schnell getrocknet sein und die Jungs starten im Frühling einen nächsten Versuch.

    Vizemeister.jpeg

    Herzlichen Dank:

    Das Team möchte sich auf diesem Weg bei allen Unterstützern wie bei der Firma Kistler Instrumente AG aus Winterthur für die Einlaufshirts, bei gesamten Team aus dem Clubhaus für die Bereitstellung von Pausentee, Getränke und Essen, bei Madleine für den Wäsche-Service, bei den Schiedsrichtern für die immer guten Leistungen sowie bei José für das Zeichnen des Platzes und schlussendlich bei den Eltern der Junioren bedanken – ihr seid wirklich die Besten! Wir freuen uns auf den kommenden Frühling.

    Mittwoch, 25 Oktober 2023 14:25

    Junioren Da: verdienter Sieg im Spitzenduell - 75 Minuten zum Meistertitel!

    Bei Flutlicht und regnerischen Wetter besiegten die D-Junioren im Spitzenspiel verdient den Tabellennachbarn Aadorf mit 5:1.

    25-10-_2023_14-33-25.jpg

    1. Drittel: Grundlage zum ungefährdeten Sieg

    Am Dienstagabend traten sich der Tabellenzweite Münchwilen und der Tabellendritte SC Aadorf gegenüber. Beide Teams konnten sich mit einem Sieg noch Chancen auf den Meistertitel ausrechnen.

    Bei regnerischen und herbstlichen Temperaturen war dem Heimteam sofort anzumerken, dass es gewillt war, dem Spiel ihren Stempel aufzudrücken. Das Team überzeugte mit Einsatzwillen, Lauffreudigkeit sowie mit sehr viel Spielwitz. Bereits in der 5. Minuten konnte Dionis Redzipi das verdiente frühe Führungstor erzielen. Vorausgegangen war ein "Super-Rush" von Ahmad Hashim auf der linken Seite, welcher mit einen überlegten Zuspiel Dionis Redzipi frei spielen konnte. In der Folge wurden die Münchwiler immer besser und tankten mit jedem weiteren Angriff noch mehr Selbstvertrauen. In der 7. und 8. Minute waren es wieder Dionis Redzipi sowie Ivan Marinkovic, die sich Chancen erspielten. In der 9. Minute schraubte sich Ahmad Hashim nach einem gut getimten Eckball von Tiago Tarone hoch und köpfte zum 2:0 ein. Die Start-Druckphase der Münchwiler gipfelte in der 17. Minute mit dem 3:0. Wieder war Ahmad Hashim nach Vorlage von Dionis Redzipi mit dem Kopf zur Stelle. Mit etwas Glück hätten die Münchwiler zur Pause auch mit zwei / drei Toren mehr führen kommen (20. Minute Lattenschuss Ivan Marinkovic, 22. Minute Grosschance Marko Stevic).

    0099e67f-acc7-4a94-ab2b-ee0693c8c61c.jpg

    2. Drittel: Traumstart nach handgestoppten 42 Sekunden

    In der Drittelpause nahmen die Heimtrainer fünf Wechsel vor. Die eingewechselten Spieler standen der Startelf in nichts nach. Bereits nach handgestoppten 42 Sekunden nach Wiederanpfiff erzielte der eingewechselte Levi Helg das 4:0. Die Vorarbeit kam von Dionis Redzipi, welcher auf der rechten Mittelfeldseite zwei Gegner mit seiner Schnelligkeit überspielte und schlussendlich überlegt von der Grundlinie aus zum Torschützen passte. In den folgenden Minuten kam der Gast aus Aadorf wieder besser ins Spiel. Das Mittelfeld der Münchwiler konnte in einigen Situationen dem Druck nicht standhalten. Aus dieser Druckphase entstand in der 41. Minute, der an diesem Abend einzige Treffer des SC Aadorf. Mittels Weitschusses ins Lattenkreuz wurde der stark spielende Kevin Leutwyler im Tor der Münchwiler überwunden. Auch im zweiten Drittel erspielten sich das Heimteam diverse gute Chancen, welche im Vergleich zum ersten Drittel leider nicht mehr gleich erfolgreich abgeschlossen werden konnten. Erwähnenswert sicherlich der "Big-Save" des Münchwiler Schlussmanns Kevin Leutwyler in der 33. Minute. Zuerst klärte dieser einen Weitschuss und konnte auch im darauffolgenden Nachschuss reüssieren. Entsprechend gefeiert wurde der Keeper von seinen Vorderleuten. In solchen Szenen zeigte sich immer wieder, dass die Stimmung im Team stimmt!

    fedd3ef0-e279-4f2b-b93b-b0dcf10803c0.jpg

    3. Drittel: Ungefährdet zum Heimsieg

    Der Start in das letzte Drittel gelang den D-Jungs aus Münchwilen wieder besser. Bis zur 59. Minuten erspielten sie sich Chancen für Marko Stevic und Levi Helg. Nach einer Stunde konnte sich schliesslich Marko Stevic zum 5:1 Torschützen eintragen lassen. Die Vorarbeit lieferte Tiago Tarone mit der "Zidane-Finte" und spielte damit den Torschützen spektakulär frei. Nachfolgend spielte das Team die Zeit souverän zum 5:1 Sieg herunter.

    Gerne erwähnen wir an dieser Stelle auch den ersten erfolgreichen Einsatz des griechischen U12 Nationalspieler Mpantikleris. Mpantikleris umspielte in einigen Situationen seine Gegenspieler wie "Slalomstangen" und vermochte seine Mitspieler sehr gut in Szene zu setzen. Leider blieb ihm das erste Tor kurz vor Schluss verwehrt, als sein Weitschuss (welcher vom Torwart nicht hätte pariert werden können) von einem freilaufenden Hund geblockt wurde. Der daraus folgende Freistoss setzte Mpantikleris ans Lattenkreuz.

    77cd1667-1248-4994-ab5f-9dfa0439bba7.jpg

    Fazit:

    Wiederum glänzte das Team mit Entschlossenheit, Laufbereitschaft sowie ihrem Spielwitz und konnte so einen ungefährdeten Heimsieg einfahren. Die Abwehr der Münchwiler liess über die gesamte Spielzeit keine herausgespielte Chance zu. Der SC Aadorf wurde nur durch gelegentliche Weitschüsse gefährlich. Sicherlich sind die Leistungen von Ivan Marinkovic sowie Ahmad Hashim in einer sehr guten Mannschaftsleistung noch herauszustreichen. Ivan Marinkovic gab mit seiner Ballsicherheit, seiner Übersicht und Zweikampfverhalten der ganzen Mannschaft Selbstvertrauen. Ahmad Hashim war über seine gesamte Einsatzzeit im "Goat / Prime Mode." Bei den meisten gefährlichen Angriffen war Ahmad Hashim beteiligt.

    Ausblick: Showdown am Samstagvormittag!

    Am Samstag, 28. Oktober kommt es um 10.00 Uhr beim Heimspiel im Münchwilen zum absoluten Showdown. Münchwilen sowie der FC Steckborn stehen sich im Direktduell gegenüber und machen den Meistertitel unter sich aus.

    Telegram: OFV Webseite

    Nächste Spiele:

    Samstag, 28. Oktober 10.00 Uhr Heimspiel FC Steckborn

    Donnerstag, 19 Oktober 2023 11:34

    Da Junioren – 150 Minuten zum Meistertitel!

    Spitzenspiele:

    Tabelle.JPG

    Nächste Woche reiht sich für die Da Junioren Highlight an Highlight. Das Team um das Trainer-Duo Leutwyler / Stolz, welches die erste Saison in der 1. Stärkeklasse bestreitet, belegt aktuell den starken 2. Tabellenplatz.

    Kommende Woche stehen die Heimspiele gegen den drittplatzierten SC Aadorf sowie gegen den punktemässig aktuellen Tabellenführer aus Steckborn an.

    Die Da Junioren werden nochmals 150 Minuten alles «raushauen» und hoffen auf einen erfolgreichen Saisonabschluss.

     

    In einem von 20 Minuten (Sektion Ostschweiz) geführten Interview sind die beiden Trainer bereits jetzt hochzufrieden mit dem Saisonverlauf. Zitat Leutwyler: "Die Jungs haben bereits jetzt alle Erwartungen übertroffen." Ergänzt wurden die Aussage durch Zitat Stolz: "Unsere Helden stehen zu Recht auf diesem Tabellenplatz."

     

    Weiterhin fraglich ist der erste längere Einsatz von Mpantikleris. Das Techniktalent hat sich in den intensiven Konditionstrainingseinheiten einen Muskel an der linken Wade gezerrt. Genauere Auskünfte über die Verletzung werden aus taktischen Gründen nicht veröffentlicht. Wir dürfen zumindest auf einen Kurzeinsatz hoffen.

     

    Das Team hofft auf zahlreiche Unterstützung an den beiden letzten Heimspielen. Die lautstarken Fans könnten in diesen Spielen den Unterschied machen.

     

    Vorschau:

    Heimspiel: Dienstag, 24. Oktober 18.30 Uhr SC Aadorf

    Heimspiel: Samstag, 28. Oktober 10.00 Uhr FC Steckborn a

    Sonntag, 24 September 2023 10:24

    Junioren Da: gerechtes Unentschieden

    Junioren Da: gerechtes Unentschieden

    Am Wochenende bestritten die Tabellenführer aus Münchwilen ihr letztes Spiel vor der «grossen» Herbstferienpause. Auswärts in Uzwil erspielte sich das Team ein gerechtes 1:1 Unentschieden.

    1. Drittel: Münchwilen schläft

    Das Auswärtsspiel in Uzwil startete bereits um 09.00 Uhr morgens. Leider verschlief der Tabellenführer entsprechend das 1. Drittel. Das Heimteam aus Uzwil war den Münchwilern in allen Belangen klar überlegen. Das Team um Kapitän Leutwyler kam in den ersten 25 Minuten weder in die Zweikämpfe noch konnte sich das Team eine Torchance erspielen. Einzig nach einem Eckball vermochte Tschumper sich bei einem Kopfballduell durchzusetzen, der Ball verfehlt das Ziel dann aber doch klar. In der 12. Minuten waren es dann die Uzwiler, die mittels ihrer bewährten Taktik «langer Ball», das Abwehrtrio Meister, Marinkovic und Stolz überspielten. Nach einem klugen Querpass vermochte der rechte Mittelfeldspieler der Uzwiler zum verdienten 1:0 einzuschieben.

    FCM_FCU_3.jpeg

    2. Drittel: Münchwilen kämpft sich zurück

    Wie so oft in dieser Saison zeigte das Team mit den drei weissen Sternen auf der Brust eine klare Leistungssteigerung. Die Umstellung von 3-3-2 auf 3-4-1 zeigte sofort Wirkung. Das zentrale Mittelfeld erlangte durch Einsatzwillen die Überhand zurück. Besonders erwähnenswert ist die Leistung von Scherrer herauszustreichen. Scherrer vermochte seinem Team mit seiner Zweikampfstärke wieder Mut für die kommenden Spielminuten zu schaffen. In der 30. Minute konnte die Geschwindigkeit von Redzepi das erste Mal eingesetzt werden. Leider verpasste Savaiano den Querpass freistehend nur um Zentimeter. Wiederum nur 2 Minuten später setzte Helg das nächste Ausrufezeichen – mit einem «Prachtsweitschuss» streifte er leider nur die Latte. Nur wenige Minnten später war es wieder Helg, welcher sich herrlich gegen zwei Gegenspieler durchsetzte und den Ball in höchster Bedrängnis knapp am weiten Eck vorbeischob. Die einzige gefährliche Torsituation der Uzwiler vermochte Leutwyler mit einer Parade zu Nichte zu machen.

    FCM_FCU_2.jpeg

    3. Drittel: verdientes Unentschieden in einem härter werdenden Spiel

    Das Trainerduo Leutwyler / Stolz entschied aufgrund des starken 2. Drittels keine Änderungen an der Aufstellung vorzunehmen. In der 54. Minute vereitelte der starke Uzwiler Schlussmann mittels einer Glatzparade den 1:1 Ausgleich. Tarone vermochte seine technischen Fähigkeiten bei einem Drop-Kick optimal einzusetzen, leider konnte das Geschoss abgewehrt werden. In der 54. Spielminute gelang der langersehnte und verdiente 1:1 Ausgleich. Vorausgegangen war ein Querpass von Redzepi, welchen der sich aufopfernde Helg überlegt einschob. Die Münchwiler erspielten sich in der Folgezeit noch einige Torchancen (65. Kopfball Tschumper.). In der 74. Spielminute kam es nach einem Freistoss für die Münchwiler zu einer umstrittenen Szene im Uzwiler Strafraum, das daraus entstandene Handspiel wurde leider nicht geahndet.

    Fazit: Die Münchwiler sind diese Saison immer noch ungeschlagen und sind verlustpunktmässig immer noch Tabellenführer. Die Jungs aus Münchwilen bestreite nun noch Spitzenspiele gegen den zweiten und dritten der Tabelle.

    Kurzeinsatz Mpantikleris: In der 71. Spielminuten konnten die Münchwiler Schlachtenbummler endlich den ersten Kurzeinsatz des U12 Spieler aus den Reihen von AEK Athen feiern. Ein längerer Einsatz wurde leider aufgrund Missverständnis bezüglich Besammlungsort verhindert. Der Spieler befand sich mit seinem Dolmetscher leider in Münchwilen AG anstelle im einzig echten Münchwilen TG. Der daraus resultierende Zeitverlust,liess leider nur einen Einsatz von 4 Minuten zu. Die technischen Fähigkeiten blitzten aber bereits in dieser kurzen Zeit auf. Wir dürfen weiterhin gespannt sein und hoffen, dass sich die aktuell noch vorhandenen konditionellen Defizite in den 3 spielfreien Wochen verringern lassen.

    Telegramm: OFV Homepage

    Nächste Spiele:

    Dienstag, 24. Oktober 18.30 Uhr Heimspiel SC Aadorf
    Samstag, 28. Oktober 10.00 Uhr Heimspiel FC Steckborn

    Dienstag, 19 September 2023 14:05

    Junioren Da: offizieller Tabellenführer!

    Siegesserie hält an – offizieller Tabellenführer !

    Am vergangenen Wochenende bestritten die Da Junioren das Auswärtsspiel beim bisher punktelosen FC Pfyn. Bei Nebel und herbstlichen Temperaturen konnte sich das Team dank einer kämpferischen Leistung mit 2:3 durchsetzen.

    1. Drittel – Grundstein zum Sieg

    Bereits zu Beginn der Partie wurde klar, dass der FC Pfyn spielerisch wie kämpferisch massiv stärker einzuschätzen war, als es der Tabellenplatz vermuten lässt. Bereits in der 3. Spielminute war es der Münchwiler Schlussmann Leutwyler, welcher das Team vor einem frühen Rückstand mittels "Big-Save" bewahrte. In den folgenden Minuten kamen die Münchwiler immer besser ins Spiel und erspielten sich einige gute Torchancen. In der 7. Spielminute kam Stevic zur ersten guten Chance, welche leider ungenutzt blieb. In den darauffolgenden Minuten drängten die Münchwiler vehement auf den Führungstreffer. In der 15. Minute belohnten sich die Spieler mit der 0:1 Führung. Vorausgegangen war eine Energieleistung von Redzepi, welcher einen bereits "aus-geglaubten" Ball noch erläuft. Mittels einer präzisen Hereingabe ins Zentrum vermochte Hashim den Ball überlegt zur Führung einzuschieben. In der 22. Minute war es Stevic, welcher mittels eines platzierten Weitschusses ins linke untere Eck das 0:2 erzielte.

    FC Pfyn 1

     

    2. Drittel – Pfyn drückt

    Der Start ins 2. Drittel gelang dem Heimteam FC Pfyn besser. Die Pfyner waren in den ersten Minuten kämpferisch und spielerisch die bessere Mannschaft. Das Heimteam belohnte sich in der 38. Minuten für ihren Einsatz und verkürzten auf 1:2. Im ganzen zweiten Drittel vermochte das Team um die Trainer Leutwyler/Stolz keine Gegenwehr zu leisten. Mit Glück und Kampf konnte man sich nach dem schlechtesten Drittel der Saison mit 1:2 in die Pause retten.

    FC Pfyn 4

     

    3. Drittel – Savaiano erlöst die Münchwiler

    In einem immer hektischer werdenden Spiel fanden die Münchwiler über den Kampf sowie über eine läuferische Leistung immer mehr ins Spiel zurück. Beide Teams begegneten sich wieder auf Augenhöhe, wobei beide Schlussmänner einige guten Paraden zeigen mussten. In der 57. Minute erlöste der linke Mittelfeldspieler Savaiano das Team mit dem 1:3. Savaiano erwischte den zu weit vor dem Tor stationierte Torwart mit einem sehenswerten Weitschuss. Doch wer jetzt dachte, dass sich das Heimteam geschlagen geben würde, täuschte sich. Der ebenbürtige Gegner aus Pfyn druckte auch in Unterzahl (gelbe Karte wegen Handspiel letzter Mann) auf den Anschlusstreffer. In der 64. Minute reüssierte aus einem indirekten Freistoss der 2:3 Anschlusstreffer. Die letzten zehn Spielminuten war aus Sicht der Münchwiler eine Abwehrschlacht. Das Team konnte sich keine Chancen sowie auch keine längere Ballbesitzphasen erarbeiten. In der 72. Minute fiel der Ausgleich, welcher aber aufgrund einer Abseitsposition, korrekterweise nicht gegeben wurde. In einem Spiel mit zwei starken Mannschaften, durfte die Münchwiler die Heimfahrt als Sieger antreten.

    FC Pfyn 3

     

    Fazit: Wie heisst eine Fussballerweisheit: Auch solche Spiele müssen gewonnen werden. Das Team reiht nun den 5. Sieg aneinander (!) und grüsst nun erstmalig als offizieller Tabellenführer.

    Vorschau: Am kommenden Samstag bestreitet das Team um 09.00 Uhr das Spiel gegen den FC Uzwil. Danach "verabschiedet" sich das Team in eine drei-wöchige-Pause aufgrund der Herbstferien. Bereits jetzt kann gesagt werden, dass es sich um eine gelungene Saison handelt.

    News vom Transfermarkt: Der langersehnte Transfer von Vasileios Antonios Mpantikleris vom AEK Athen konnte am Wochenende abgeschlossen werden. Die behördlichen Unterlagen sind alle eingetroffen und der Spieler dürfte bereits im nächsten Spiel sein Debüt geben. Bereits jetzt sind diverse griechische Fahnen im Dorf gesichtet worden. Wir dürfen gespannt sein……

    Telegramm: OFV Homepage

    Nächste Spiele:
    Samstag, 23. September 09.00 Uhr auswärts FC Uzwil
    Dienstag, 24. Oktober 18.30 Uhr Heimspiel SC Aadorf
    Samstag, 28. Oktober 10.00 Uhr Heimspiel FC Steckborn

    Seite 1 von 5

    © 2020 FC Münchwilen

    Suchen