Montag, 25 September 2017 09:52

Favoritenrolle gerechtfertigt

Die Tobler/Löffel-Elf bezwang zum Abschluss der englischen Woche den FC Tobel-Affeltrangen und feierte den dritten Sieg im dritten Spiel binnen sieben Tagen.

17. Minute, 0:1 Nach einem Ballverlust im Münchwiler Aufbauspiel starten die Gäste über die rechte Seite einen schnellen Gegenangriff. Die scharfe Hereingabe erreicht den einschussbereiten Stürmer, der wohl regelwidrig zu Fall gebracht wird – Elfmeter. Müller lässt Andriulli keine Chance und verwandelt sicher.

23. Minute, 1:1 Das Heimteam reagiert postwendend. An der Grundlinie luchst Mi. Spadavecchia dem Gegner den Ball gekonnt ab und trifft aus spitzem Winkel.

26. Minute, 2:1 Mit einem gut getimten Zuspiel auf die linke Angriffsseite lanciert Neuzugang und Spielmacher Pozhari den pfeilschnellen Hasler. Dieser legt mit viel Übersicht auf den mitgelaufenen Mi. Spadavecchia zurück, der die ansehnliche Kombination erfolgreich abschliesst.

77. Minute, 3:1 Nach einem Eckball setzt Fera energisch nach und drückt das Spielgerät mit dem Glück des Tüchtigen über die Linie.

87. Minute, 4:1 Aussenverteidiger Götti mobilisiert die letzten Kraftreserven und marschiert über die linke Seite bis tief in die gegnerische Platzhälfte. Mit einem tollen Pass in die Tiefe setzt er Eberli in Szene, der das Leder abgeklärt in die Maschen schiebt.



FC Münchwilen - FC Tobel-Affeltrangen 2   4:1 (2:1)
23.09.2017, 18.00 Uhr, Sportanlage Waldegg, Münchwilen 

Tore: 17. Müller (Pen.) (0:1), 23. Mi. Spadavecchia (1:1), 26. Mi. Spadavecchia (2:1), 77. Fera (3:1), 87. Eberli (4:1)

Aufstellung FCM:
Andriulli; Leupi, Noci, Ph. Joller, Götti; Strassmann (67. Ma. Spadavecchia), N. Alvanopoulos, Fera, Hasler; Pozhari (42. Eberli), Mi. Spadavecchia (77. S. Joller) 

Gelesen 707 mal

© 2020 FC Münchwilen

Suchen