Freitag, 25 Mai 2018 16:13

Damen: Starke Reaktion gegen Eschenbach

Nach dem enttäuschenden Auftritt in Winkeln (1:4) rehabilitieren sich unsere Damen. Gegen den erfolgsverwöhnten Tabellenzweiten aus Eschenbach holten unsere Damen einen verdienten Punkt.

Mit dem FC Eschenbach 2 wartete am Donnerstagabend ein harter Brocken. Zuletzt konnte der Gegner 9 Siege und 1 Remis aus den letzten 10 Meisterschaftsspielen feiern. Im Hinspiel gingen die Münchwilerinnen mit 2:4 als Verliererinnen vom Platz. Zudem war das Team von „enet“ dem Ricken gespickt mit ein paar 1. Liga Spielerinnen aus Ihrer 1. Mannschaft. Die Münchwilerinnen ihrerseits setzten auf ihre Heimstärke. Seit 6 Spielen war man auf der heimischen Waldegg ungeschlagen.

Zuletzt verschlief das Team vom Trainerduo Guntersweiler/Gonzalez jeweils die Anfangsphase. Das passierte dieses Mal nicht mehr. Die FCM-Spielerinnen waren hellwach und sehr energisch. Nach drei Zeigerumdrehungen durften sie einen ersten Eckball ausführen. Der Ball von Stricker kam gefährlich in den Fünfmeter-Raum geflogen. Dort stand Häberling ganz alleine. Diese war aber zu überrascht und setzte darum das Leder knapp neben den linken Pfosten. In der Folge entwickelte sich ein ausgeglichenes und sehr kampfbetontes Spiel. Die Gäste hatten die beste Möglichkeit der ersten Halbzeit. Doch Oegmen, die heute für die verletzte Grippi im Tor stand, bewahrte ihr Team vor einem Rückstand. Der zweite Durchgang begann mit einer guten Chance für das Heimteam. Die zur Pause eingewechselte Pfändler setzte sich über die rechte Seite durch. Ihr Abschluss flog aber knapp über das Gehäuse. Nun trauten sich die Münchwilerinnen immer mehr in den Angriff. Doch auch die St. Gallerinnen kamen zu einer tollen Möglichkeit. Wieder hielt Oegmen ihre Weste rein. In der 68. Spielminute konnte aber auch die gute FCM-Hüterin nichts mehr ausrichten. Die blitzschnelle Glarner entwischte der Münchwiler Defensive und verwertete eiskalt zur Führung für den FCE. Die Gastgeberinnen brauchten nicht lange um sich zu fangen. Nur sechs Minuten später zeigte der Schiedsrichter, nach einem Handspiel im Eschenbacher Strafraum, auf den Elfmeterpunkt. Häberling übernahm die Verantwortung und verwertete den Penalty souverän zum 1:1. Dies gab dem Heimteam nochmals Aufwind. Einige Male war man dem Siegestreffer nahe. Die vielbeinige Defensive des Gegners verhinderte einen Lucky Punch kurz vor Schluss. So blieb es bei der verdienten Punkteteilung. (Fabian Guntersweiler)



FC Münchwilen – FC Eschenbach 2   1:1 (0:0)
24.05.2018, 20.15 Uhr, Sportanlage Waldegg, Münchwilen

Tore: 68. Glarner 0:1, 75. Häberling 1:1 (Penalty)

Für den FCM spielten:
Oegmen; Thoma, Baric, Caruso; Sanchez, Stricker, Egli, Hutter; Häberling; Marro, Rivero / Lovas, Köther, Marti, Pfändler, Wiesmann

Abwesenheiten:
Thomas, Keller, Grippi (alle verletzt), Widmer, Speck (beide abwesend), Bürkler (Sprachaufenthalt)

Gelesen 741 mal

© 2020 FC Münchwilen

Suchen