Montag, 09 April 2018 16:34

Damen: Starker Rückrundenstart

Die Damen des FC Münchwilen starteten mit einem Heimsieg gegen den FC Bütschwil-Neckertal in die Rückrunde.

Die Rollen waren vor dem Spiel klar verteilt. Gegen den Tabellenvierten aus dem Toggenburg gab es für unsere Damen in der Hinrunde nichts zu holen (4:1). Die Münchwilerinnen konnten bisher nur einmal draussen trainieren, während die Bütschwilerinnen die Vorbereitung auf ihrem Kunstrasen bestreiten konnten. Zudem fehlten dem Trainerduo Guntersweiler/Gonzalez zum Start in die Rückrunde nicht weniger als 7 Spielerinnen. Das Wetter konnte nicht besser sein und die Tribüne war gut gefüllt. Stolz präsentierten die Münchwiler Damen Ihre neuen Trikots. Gesponsert wurde die neue Bekleidung von Bernhard Köther, Geschäftsleiter der Firma Beco GmbH. Vielen Dank an dieser Stelle für das Sponsoring!

Von den perfekten Bedingungen liess sich das Heimteam sogleich mitreisen. Patrizia Pfändler bestritt nach langer Verletzungspause ihr Comeback in einem Ernstkampf und brauchte nur vier Minuten um ihr Team in Führung zu schiessen. Wenige Minuten später kombinierten sich die Gäste das erste Mal vors Münchwiler Gehäuse. Dank einer spektakulären Parade von Grippi und der Hilfe des Pfostens, blieb die FCM-Führung bestehen. Nach 25 Minuten brauchte das Knie der Torschützin eine Pause. Laura Sanchez kam für sie in die Partie. Keine Minute war vergangen als die Eingewechselte lanciert wurde. Mit der ersten Ballberührung zimmerte Sie das Spielgerät an die Latte. Kurze Zeit später fiel mit Melanie Rivero die zweite Stürmerin der Hitze zum Opfer. Die 15-jährige Mia Speck kam ins Spiel und bediente, mit einem schönen Zuspiel, die gestartete Sanchez. Diesmal blieb die 16-jährige Münchwilerin cool und schob das Leder abgeklärt ins untere Eck. Die Toggenburgerinnen regierten prompt. Mit einem sehenswerten Solo tanzte sich Fabienne Brändle Richtung 16er. Dort hatte sie auch noch das Auge für Melanie Nägeli. Das geniale Zuspiel verwertete der Captain des FCBN kaltschnäuzig. Die FCM-Girls wirbelten unbeirrt weiter. In der 38. Minute setzte sich Mia Speck über die rechte Seite durch und spielte die ebenfalls 15-jährige Alessia Egli an der Strafraumgrenze an. Mit einem herrlichen Schuss ins weite, obere Eck stellte diese den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her. Das 3:1 war gleichzeitig auch der Pausenstand.

In der 52. Minute wurde Sanchez mit einem feinen Zuspiel von Angela Häberling angespielt. Wie ein Routinier schob sie anschliessend den Ball an der Bütschwiler Torfrau vorbei zum 4:1. Dies war die Vorentscheidung in diesem Spiel. Denn die Defensive um die 17-jährige Abwehrchefin Greta Lovas spielte sehr aufmerksam. Die Gäste kamen nur noch zu einer guten Chance. Grippi im Tor des FCM zeigte aber erneut ihr Können und parierte toll. Weil einige Spielerinnen von Krämpfen geplagt wurden, musste sogar die Ersatztorhüterin von den B-Juniorinnen, die 15- jährige Melissa Maute gezwungener Massen als Stürmerin aushelfen. Sie fügte sich problemlos ins starke Kollektiv ein.
Ein sehenswerter Abschluss von Angela Häberling, die als Aushilfs-Captain amtete, klatschte zu ihrem Entsetzen von der Latte zurück ins Feld. Auch unsere jüngste, Eileen Hutter, hatte mit Ihrem Abschluss aus 16 Metern kein Glück. Die Torhüterin des FCBN lenkte ihren Schlenzer zur Ecke ab. Für den Schlusspunkt in diesem Spiel sorgte erneut eine 15-jährige Münchwilerin. Jara Marti fasste sich aus gut 30 Meter ein Herz und katapultierte das Runde ins Eckige. Ein absolutes Traumtor zum 5:1 Endstand.

Das war ein Start nach Mass für unsere Damen. Weiter geht es am nächsten Sonntag mit einem Auswärtsspiel beim FC Uznach. In der Hinrunde trennten sich die beiden Teams 1:1 Unentschieden. Anpfiff auf der Sportanlage Stiggleten in Kaltbrunn ist um 16.00 Uhr. (Fabian Guntersweiler)



FC Münchwilen – FC Bütschwil-Neckertal 2   5:1 (3:1)
08.04.2018, 13.30 Uhr, Sportanlage Waldegg, Münchwilen

Tore: 4. Pfändler 1:0, 32. Sanchez 2:0, 34. Nägeli 2:1, 38. Egli 3:1, 52. Sanchez 4:1, 83. Marti 5:1

Für den FCM spielten:
Grippi; Thoma, Lovas, Thomas; Hutter, Marti, Stricker, Egli; Häberling; Pfändler, Rivero / Keller, Sanchez, Speck, Maute

Abwesenheiten:
Baric, Salis (beide abwesend), Oegmen (Familie), Bürkler, Köther (beide Sprachaufenthalt), Widmer (Ferien), Caruso (rekonvaleszent)

Gelesen 860 mal

© 2020 FC Münchwilen

Suchen